KRAMERS-REISETIPPS

                                                                                    

Arboretum in Ellerhoop – nördlich von Hamburg – nahe Uetersen

Ursprünglich als Baumpark  angelegt (von Prof. Dr. Hans-Dieter Warda) ist das Arboretum ein Geheimtipp für Blumenfreunde  im Norden, und das ganz besonders im Juli und August zur Lotosblüte. Diese Blüten öffnen sich in ihrer bezaubernden Schönheit mit  zarten Farben, die kein Künstler perfekter malen könnte. Jedes Jahr gibt es deshalb auch ein Lotosblütenfest, bei dem man Wissenswertes über diese asiatische Blume erfahren kann. Besonders interessant an der Pflanze ist das als Mikrorauheit bekannte Phänomen: Aufgrund der mit winzigen Zellausstülpungen versehenen Oberflächenstruktur der großen Blätter behalten Wassertropfen dort ihre Kugelgestalt und rollen ab, wobei sie Schmutz- und Staubpartikel mitnehmen. Diesen sogenannten Lotos-Effekt nutzt die  Industrie für spezielle Oberflächen.
Für einen ausführlichen Gartenrundgang sollten die Besucher mindestens drei Stunden Zeit einrechnen, um den romantischen Rosengarten ebenso kennenzulernen wie purpurne Impressionen, den Bauern-.und den weißen Garten. Dazu gibt es den blindengerechten Duft- und Tastgarten mit höher gelegten Beeten, ein Areal mit Nutzpflanzen oder die farbenprächtigen Hortensien. Im Schau-Gewächshaus sind zum Winterausklang riesige farbenfrohe Kamelien zu bestaunen. Im Garten der Seele kann ebenso verweilt werden wie im Garten des Südens. Darüber hinaus locken der Clematisweg, das Rätselkabinett oder der geologische Erlebnispfad. Selbst über die Entwicklungsgeschichte der Saurier können die Besucher etwas lernen.
Telefon 04120/218
Das  Arboretum ist in Ellerhoop ausgeschildert 
Eintritt: Erwachsene zwischen 5 -7€ (je nach Jahreszeit), Kinder 2€

Webseite Ellerhoop

Arboretum
 

9 Bilder der Gartenanlage

14 Bilder von Pflanzen und Blumen                     6 Bilder mit Lotus