KRAMERS-REISETIPPS

                                                                                    

Bozen

Atemberaubend ist der Blick von Bozen in die Gebirgswälder hinter dem Etschtal, auf die Texelgruppe, die Ötztaler Alpen bis hin zum im Licht des späten Nachmittags rot glühenden Felsmassiv des Rosengartens in den Dolomiten.
In der quirligen mittelalterlichen Altstadt von Bozen nahe der  schattigen Laubengänge wird das reichhaltige Angebot der Region verkauft – Maronen, Steinpilze und natürlich das mit Fenchelsamen, Kümmel oder Brotklee gewürzte Schüttelbrot. Der berühmte Südtiroler Speck darf dabei nicht fehlen.
Von Vahrn bei Brixen bis zum Ritten oberhalb von Bozen mit der Bilderbuchburg Runkelstein zieht sich ein einziges Band von Esskastanienhainen*. Hier sind wir längs der Hänge des Eisacktals auf dem „Keschtnweg“ gewandert (Keschtn ist auf „Südtirolerisch“ Kastanie). Es ist ein Weg, den Ältere und auch Kinder problemlos erwandern können und er bietet viel: Kunst- und Naturdenkmäler zeugen von einer jahrhundertealten Kultur, sagenumwobene Orte erzählen von Hexen, Feen und Geistern. Und überall kann man eine Törggele-Pause machen.

Törggelen

Bezeichnet den Südtiroler Brauch, in geselliger Runde, meist in einer Buschenschänke im Herbst, eine Mahlzeit – auch Marende oder Jause genannt – einzunehmen. Dazu gehört der süße Most, der junge Wein, gebratene Maronen und der Südtiroler Speck – ein Schinken, der ausschließlich aus mageren, vollfleischigen Schweineschlegeln hergestellt wird und rund 22 Wochen gereift ist.

Südtiroler Weinstraße

In saften Schleifen durchzieht die Südtiroler Weinstraße den südlichsten Zipfel Südtirols, von Bozen ausgehend durch das Überetsch- und Unterland. Weinberge im Tal und an den Hängen sind diesmal unsere Begleiter auf dieser Panoramastraße. Hier haben wir die köstlichen Weine verkostet, z.B. den nach Quitten- und Apfelaroma schmeckenden Sauvignon und den – typisch für Südtirol – nach Veilchen und Marzipan schmeckenden Edelvernatsch….
…und sollte es regnen – was sehr selten in Südtirol der Fall ist -  dann besuchen Sie doch mal den Jungsteinzeitmenschen Ötzi im Südtiroler Archäologiemuseum Bozen.

Info:
www.suedtirol.com
www.bolzano.net
www.iceman.it
________________________________________________________

* Kastanientörtchen

Rezept für 16 Stück (lecker!)
200g Butter, 90g Zucker, 6 Eigelb, Zitronenschale gerieben, 1 Päckchen Vanillinzucker, 1 Päckchen Backpulver, 60g Mehl, 80g geriebene Haselnüsse, 200g gekochte und passierte Kastanien,6 Eiweiß, 90g Zucker.

Butter und Zucker schaumig rühren, Eigelb dazugeben, alle Zutaten gut unterrühren. Das Eiweiß mit dem Zucker zu Schnee schlagen und unterheben, in Törtchenformen  füllen und bei 180 Grad 40 Minuten backen.

 

die herrlichen Marktstände in Bozen unter den Laubengängen

die herrlichen Marktstände in Bozen unter den Laubengängen

Südtiroler Weinsorten
Reinhold Messners Museum in der Burgruine Schloss Sigmundskron oberhalb von Bozen

Reinhold Messners Museum in der Burgruine Schloss Sigmundskron oberhalb von Bozen